Dezentrale Lüftung
mit
WÄRMERÜCKGEWINNUNG

Einfache Montage
Bis zu 90% Wärmerückgewinnung
Hilft gegen Schimmel

 

Allgemeine Infos

Startseite
Fotos & Videos
Häufige Fragen
Wohnmobil
Support
Kontakt
Impressum / AGB's
Datenschutz
 

Online-Shop

Alle Artikel
Geräte
Zubehör
Ersatzfilter
Ersatzteile
Händlerlogin

Hinweis zu unterbrochenen Lieferketten und aktuell noch mit kostenlosem WLAN

Nachdem wir aufgrund von unterbrochenen Lieferketten 2022 und 2023 bereits mehrere Monate keine Comfort-Geräte produzieren und ausliefern konnten, sind wir sehr froh, dass wir derzeit über Material verfügen und unsere neue Platine Rev. 2.x alle Erwartungen übertroffen hat. Neu hinzugekommen sind z.B. zahlreiche Offline-Funktionen, die eine Parametrierung für gängige Anwendungen auf Tastendruck, ganz ohne Computer ermöglichen. Niemand muss die WLAN-Funktion nutzen aber für technikbegeisterte Anwender ist sie ein echter Leckerbissen.

Wer das Comfort-Gerät jetzt bestellt, der erhält aktuell noch die WLAN-Funktion (Wert EUR 99,-) gratis dazu. Ist das Gerät damit z.B. über einen Router oder Handy-Hotspot mit dem Internet verbunden, kann es sich nicht nur zukünftige Updates darüber herunterladen und installieren, sondern erlaubt z.B. via Handy, Tablet, Linux, MAC, PC usw. einen Zugriff auf den internen Webserver. Somit kann man es über jeden Browser im Netzwerk fernsteuern, Live-Werte auslesen und es parametrieren. Bestandskunden kennen diese Funktionen bereits von unserem bisherigen WLAN-Modul. Neu ist auch ein interner "Handy-Modus", mit dem sich das Gerät sehr komfortabel über einen Handy-Hotspot verbinden und darüber bedienen lässt. Diese Funktion ist besonders in Ferienimmobilien ohne festen Internetanschluss oder für Wohnmobile interessant. Auch die Befehle zur Steuerung über Smarthome-Systeme sind wieder implementiert.

Das WLAN wird automatisch bei aktuell bestellten Comfort-Geräten enthalten sein und muss nicht separat in den Warenkorb gelegt werden. Dieses Angebot endet, sobald die Firmware den vollständig finalen Stand erreicht hat und auch der Zugriff via USB-Kabel wieder möglich ist.

Hier finden Sie weiteren Informationen zur neuesten Platinen-Version


Lüftung gegen Feuchtigkeit beim Camping im Wohnmobil / Reisemobil / Wohnwagen

Auch bei gut gedämmten Fahrzeugen muss Feuchtigkeit ausgelüftet werden, um in kühler Umgebung Schwitzwasser zu verhindern. Erfolgt die Lüftung ohne Wärmerückgewinnung, so müsste viel Energie für die Nachheizung der Frischluft aufgebracht werden. Hier hilft das kleine dezentrale Lüftungsgerät mit Wärmetauscher, welches die Energie der verbrauchten Luft "recycelt" und damit die Frischluft im Winter vorwärmt. Im Sommer blockt der Wärmetauscher den lüftungsbedingten Hitzeeintrag. Bitte verwechseln Sie die Funktion jedoch nicht mit einer Klimaanlage, die auch die Hitze austragen kann, die durch solare Einstrahlung oder Transmissionswärme herein gekommen ist.

Das Gerät hat einen Grundkörper von 30x40 cm und trägt rund 12 cm auf die Wand auf. Zwei rückseitige Rohre mit 50 mm Durchmesser führen durch die Kabinenwand ins Freie. Hierbei gibt es keine Mindest-Wandstärke, das Gerät muss aber im Hochformat montiert werden (keine liegende Montage und keine Montage im Querformat). Fällt im Winter Kondenswasser an, so wird auch dieses auf kürzestem Weg durch das untere Rohr zur äußeren Rohrblende mit Tropflippe abtransportiert.

Dank dem Betrieb mit 12 Volt Gleichstrom ist üblicherweise kein Netzteil erforderlich, da ein direktes Aufklemmen an 12V-Bordspannung möglich ist. Es werden Spannungsschwankungen zwischen 10 bis 15 Volt toleriert. Bei 24V-Systemen kommt ein herkömmlicher Spannungswandler auf 12V zum Einsatz (z.B. Victron 24/12-5). Die Lüftermotoren sind in Schaumpolstern gegen Erschütterungen gepolstert und verrichten ihren Dienst seit vielen Jahren in Expeditions-Mobilen weltweit.

In Ausgabe 50 (02/2019) gab es einen ausführlichen Anwenderbericht im Magazin Allradler
www.allradler.com

Im Video oben ist der Bayernlüfter ab Minute 19 gut zu sehen. Es handelt sich dabei um das Fahrzeug des Bimobil-Inhabers selbst.

Die Montage richtet sich sehr stark nach dem Aufbau der Kabinenwand, weshalb wir keine konkreten Einbauempfehlungen aussprechen. Folgende Informationen haben wir von bisherigen Fahrzeugbauern oder Selbstmonteuren herausgehört:
Ist die Wand selbst tragfähig, dann wird das Gerät mit 4 Schrauben befestigt. Jede Schraube muss rund 1 kg tragen. Andere kleben eine Trägerplatte flächig auf die Wand, aus der sie 4 Gewindestangen mit 6 mm heraus schauen lassen. Auf diese wird das Gerät mit 4 Beilagscheiben und Muttern montiert. Für die Luft-Rohre wird meist mit einer 51 mm Standard-Lochsäge für die Bohrmaschine gebohrt und die Rohre werden mit Sikaflex o.ä. fixiert. Die mitgelieferten Außenhauben (Durchmesser 80 mm mit Edelstahl-Insektengittern) werden meist auch mit Sikaflex o.ä. wasserdicht aufgesetzt. Manche Kunden, die die Öffnungen in Fahrtrichtung münden lassen müssen, die setzen zusätzliche Hauben über unsere Öffnungen. Hier wurden uns folgende Bezugsquellen genannt (externe Links):

AWN24 (Art. Nr. 111786)
oder
Toplicht


Fahrzeug mit den beiden Lüftungshauben auf der linken Seite im Bild


Blick auf die Lüftungshauben rechts der Tür


Seitenansicht auf die beiden Hauben

Das Gerät kann entweder frei im Raum hängen oder manche Kunden lagern es auch z.B. in den Kleiderschrank oder die Garage aus. Dann werden unten/oben an unsere raumseitigen 50 mm Öffnungen Rohre/Schläuche angesetzt, über die z.B. die verbrauchte Luft aus dem Bad abgesaugt und die Frischluft in die Wohnkabine eingeblasen wird. Mit jedem Meter Rohr/Schlauch und auch mit jedem Bogen steigt der Luftwiderstand. Wir empfehlen also die Rohrwege so kurz wie möglich zu halten. Bei 50 mm Durchmesser max. 1-2 Meter, wird nah am Gerät auf 75 mm Durchmesser erweitert maximal das Doppelte.

Zwischen dem Raum, in den eingeblasen wird, muss es eine Überströmöffnung zum Raum geben, in dem abgesaugt wird, damit der Kreislauf geschlossen ist. Die einfachste Montageform ist es natürlich, wenn das Gerät frei im Raum hängt.


Gerät im Kleiderschrank mit angesetzten raumseitigen Rohren


Absaugen durch die Gitterblende im Bad (oberes Rohr)


Einblasen in die Wohnkabine (unteres Rohr)

Wir empfehlen den Einsatz des Comfort-Gerätes mit Feuchteautomatik, welches sich individuell für Ihr Einsatzgebiet parametrieren lässt. Da sich viele Kunden mit ihrem Fahrzeug in Gewässer- oder Waldnähe bewegen, wo es auch feuchte Witterungsphasen gibt, kann damit die Lüftung automatisch in trockene Zeiten verlagert werden.

Bitte beachten Sie auch, dass der Einbau hauptsächlich bei Fahrzeugen mit dichter Kabine lohnt. Wenn sowieso der Wind durch die Ritzen zieht, dann hat man üblicherweise genügend Frischluft und führt dies obendrein zu einer Asymmetrie der Volumenströme im Wärmetauscher, was den Wirkungsgrad der Wärmerückgewinnung reduziert. Dies kann allerdings die AutoAdapt-Funktion bei Comfort-Geräten mit Feuchtesensoren in gewissen Grenzen kompensieren.

Gerne steht Ihnen unser Team für Rückfragen zur Verfügung!

Hier geht's zum Online-Shop

Bei folgenden Firmen erhalten Sie Beratung, Gerät und Montage für Wohnmobile aus einer Hand:
(über folgende Links verlassen Sie unsere eigene Web-Präsenz (externe Links))
Batari Fahrzeugbau
AOBAU Mobile Bauprojekte

Da sich der Einbaupreis stark nach dem Aufbau der Fahrzeugwand richtet, holen Sie sich dort vor dem Kauf unbedingt Ihr individuelles Angebot ein, sofern Sie die Montage nicht in Eigenregie durchführen.
 


Komfort - Sicherheit - Lebensqualität

Kontakt


Viele Antworten auf häufige Fragen haben wir
hier für Sie zusammen gestellt.

Vermissen Sie eine Information, so zögern Sie bitte nicht Kontakt aufzunehmen:

Zu den
Kontaktinformationen

 

PayPal Logo
 

 
 

 
 
Unser Partner im Bereich
Umwelt: