Dezentrale Lüftung
mit
WÄRMERÜCKGEWINNUNG

Einfache Montage
Bis zu 90% Wärmerückgewinnung
Hilft gegen Schimmel

 

Allgemeine Infos

Startseite
Fotos & Videos
Häufige Fragen
Support
Kontakt
Impressum / AGB's
Datenschutz
 

Online-Shop

Alle Artikel
Geräte
Zubehör
Ersatzfilter
Ersatzteile
Händlerlogin

Neue WLAN-Firmware veröffentlicht

Für Geräte mit dem optionalen WLAN-Modul steht ein kostenloses Update zur Verfügung, welches jetzt den Vermieter-Modus mit Kennwort-Schutz auch im Browser unterstützt.

Bei aktiviertem AutoUpdate erfolgt die Installation automatisch. Auf der Hauptplatine sollte sich Firmware 1838000A oder höher befinden. Für Rückfragen steht unser Team gerne zur Verfügung.


Komplett-Set zur externen Ansteuerung einer Funksteckdose




Das Set besteht aus einem Funk-Sendemodul, welches auf die Platine von Comfort-Lüftungsgeräten aufgesteckt werden kann und einer Funk-Steckdose, die dann vom Lüftungsgerät geschaltet wird.

Die aktuelle Software unterstützt zwei Betriebsmodi:

  • Externe Zusatz-Lüfter
    Bei manchen Objekten steht nicht unbedingt die Wärmerückgewinnung (besonders im Sommer) im Vordergrund, sondern ein hoher Volumenstrom. Dieser soll jedoch nur dann gelüftet werden, wenn die absolute Feuchte der Außenluft geringer als die der Raumluft ist. Diese Funktion ist bereits durch ein Comfort-Gerät mit Feuchteautomatik gewährleistet, jedoch mit begrenztem Volumenstrom. In der Steckdose können beliebig großvolumige Lüftermotoren angesteckt werden (Gesamtstrom < 16 Ampere), die unter den einstellbaren Bedingungen vom Lüftungsgerät zugeschaltet werden. Das Tool ist so konfigurierbar, dass auf Wunsch auch die Außentemperatur berücksichtigt wird (Auskühlschutz / Heizfunktion).

    Die Kombination aus unserem Lüftungsgerät mit WRG und großen Ventilatoren ohne WRG ist optimal zur Belüftung großer Räume z.B. im Keller, Tiefgaragen o.ä. geeignet. Im Winter entfeuchtet unser Gerät dank Wärmerückgewinnung, ohne den Keller nennenswert auszukühlen. Im Sommer, wenn die WRG nicht nötig ist, steuert unser Gerät die günstigen externen Lüfter, um mit hohem Volumenstrom zu entfeuchten, sobald die Außenluft dazu geeignet ist.

    Beispiel: 100 mm Abluft-Lüfter mit automatischer Jalousie (Externer Link zu einem Händler)

  • Elektrischer Luftentfeuchter
    Die kleinen dezentralen Lüftungsgeräte können im Winter bis zu 5 Liter Wasser in 24 h auslüften und das bei geringstem Primärenergie-Einsatz. Im Sommer, wenn die Außenluft teils feuchter als im Raum ist, können die Feuchtesensoren zwar vor dem Einlüften der Außenfeuchtigkeit schützen, jedoch ist die entfeuchtende Wirkung naturgemäß geringer. Ist es draußen feuchter als drinnen, würde auch ein größeres Lüftungsgerät nichts helfen. Elektrische Luftentfeuchter bringen hingegen üblicherweise keine Frischluft in die Räume und haben einen rund 100x höheren Stromverbrauch als ein solch kleines Lüftungsgerät, sie können aber unabhängig von der Außenluftfeuchte entfeuchten. Um den Stromverbrauch so gering wie möglich zu halten, schaltet unser Lüfter die Funksteckdose (in welche der el. Luftentfeuchter eingesteckt wird) nur dann zu, wenn ein definierbarer Feuchtewert überschritten würde. Somit ist gewährleistet, dass vorrangig mit geringem Stromverbrauch gelüftet wird und der elektrische Luftentfeuchter nur zum Einsatz kommt, wenn z.B. aufgrund feuchter Außenwitterung das Lüften an seine Grenzen stößt.

Screenshot aus dem Tool:



Erklärung des Screenshots:
Im Modus "Zusatzlüfter" werden diese automatisch zugeschaltet, sofern unser Gerät auf die höchste Stufe 10 schaltet. Dies wäre z.B. im typischen Kellermodus immer dann der Fall, wenn außen die absolute Luftfeuchte geringer als drinnen ist. Zugleich ist eine min. Außentemperatur definierbar, um ein unnötiges Auskühlen des Raumes zu verhindern. Wird die Außentemperatur ausreichend hoch definiert, wird in einen kühlen Keller sogar Wärme eingelüftet und das nur unter der Bedingung, dass es draußen auch trockener als im Keller ist.

Im Modus "Luftentfeuchter" wird in diesem Beispiel die Funksteckdose mit dem elektrischen Luftentfeuchter zugeschaltet, sobald 65% rF im Raum überschritten sind. Dies jedoch nur im Zeitfenster von 8:00 bis 21:00 Uhr, um die Nachtruhe nicht zu stören. Wird als Uhrzeit 0:00 bis 0:00 definiert, dann gibt es keine zeitliche Beschränkung. Sind 60% rF erreicht, dann wird der Luftentfeuchter wieder abgeschaltet. Unabhängig vom Luftentfeuchter wird unser Gerät automatisch lüften, sofern die Außenluft zum Trocknen geeignet ist und somit den Stromverbrauch des Luftenfeuchters soweit wie möglich reduzieren.

Wie auf nachfolgendem Screenshot zu sehen ist, könnten mittels zwei Funksteckdosen auch beide Modi (Zusatzlüfter / Luftentfeuchter) gemeinsam betrieben werden. Jede Steckdose bekommt eine eigene Adresse zugewiesen und zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit seinen eigenen Hauscode zu definieren:


Gerne stellen wir die nachfolgenden Parameter vor dem Versand für Sie ein. Bitte teilen Sie uns hierzu im Zuge der Bestellung das gewünschte Einsatzgebiet im Bemerkungsfeld (unterhalb der Eingabefelder für Ihre Anschrift) mit.

Ergänzung zum Video:
Sofern Sie das Pairing zwischen Steckdose und Funkmodul selbst vornehmen, versorgen Sie das Lüftungsgerät während der Verbindungsaufnahme zur Funksteckdose zwar mit Strom, lassen Sie es aber bitte ausgeschaltet. Zwischen einem Klick auf die Schaltflächen Ein/Aus muss mindestens 1 Sekunde liegen.

Hinweis zur ext. USB-Buchse:
Sofern das Funkmodul auf die Hauptplatine aufgesteckt ist, steht die externe USB-Buchse bei Geräten der Version 4 nicht zur Verfügung. Es kann aber weiterhin die interne USB-Buchse auf der Hauptplatine für Parametrierungen und Updates verwendet werden.

     

Artikel: BV-FMS-1

Stückpreis: EUR 149.00
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
Preise inkl. 19% MwSt.

Sofort ab Lager lieferbar

x



Komfort - Sicherheit - Lebensqualität

Kontakt


Viele Antworten auf häufige Fragen haben wir
hier für Sie zusammen gestellt.

Vermissen Sie eine Information, so zögern Sie bitte nicht Kontakt aufzunehmen:

Zu den
Kontaktinformationen

 

PayPal Logo